Reisen mit einem Rollstuhl oder anderen Mobilitätshilfen | Finnair Schweiz

Reisen mit einem Rollstuhl oder anderen Mobilitätshilfen

Wir befördern Ihren Rollstuhl und andere Mobilitätshilfen, wie z. B. eine Gehhilfe oder einen Duschstuhl, ohne zusätzliche Kosten, sofern im Frachtraum des Flugzeugs Platz dafür vorhanden ist.

Sie können eine notwendige Mobilitätshilfe, wie z. B. einen Gehstock oder Ellbogenkrücken, mit in die Kabine nehmen.

Im Folgenden finden Sie eine kurze Checkliste mit den wichtigsten Dingen, die Sie wissen sollten, wenn Sie mit einem Rollstuhl oder einer anderen Mobilitätshilfe reisen.

Vor der Reise

Bitte informieren Sie uns mindestens 48 Stunden vor Abflug über Ihren Rollstuhl oder eine andere Mobilitätshilfe. Sie können dies beim Kauf Ihres Flugtickets oder bei der Buchung der unterstützenden Serviceleistungen über das Formular für besondere Unterstützung oder über unseren Kundenservice tun.

Auf unseren Flügen können Sie sowohl elektrische als auch handbetriebene Rollstühle mitführen. Wir behandeln Ihre Mobilitätshilfe während Ihrer Reise sehr sorgfältig.

Bitte beachten Sie, dass es vom Flugzeugtyp abhängt, ob der Rollstuhl in den Frachtraum des Flugzeugs passt. Sie können den Flugzeugtyp Ihres Fluges bei der Buchung auf unserer Website oder später über Buchung verwalten oder über die Finnair-App ermitteln. Unser Kundenservice hilft Ihnen gern, wenn Sie diesbezüglich weitere Fragen oder Bedenken haben.

Wenn Ihr Rollstuhl oder Ihre Mobilitätshilfe über einen abnehmbaren Akku verfügt, entfernen Sie diesen bitte vor dem Flug. Lithiumbatterien können mit Einschränkungen mitgeführt werden. Die Kapazität der aus der Mobilitätshilfe herausgenommenen Batterie darf 300 Wh nicht überschreiten. Wenn Sie zwei Batterien haben, darf die Kapazität der einzelnen Batterien 160 Wh nicht überschreiten. Weitere Informationen zu den Einschränkungen finden Sie hier.

An allen Flughäfen stehen Rollstühle zur Verfügung, die zwischen dem Check-in und dem Einstieg in das Flugzeug genutzt werden können. Bei all unseren Langstreckenflügen, die mit Maschinen des Typs Airbus A330-300 und A350-900 durchgeführt werden, ist zudem ein Rollstuhl für den Toilettengang an Bord vorhanden. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an unseren Kundenservice

Benötigen Sie Hilfe am Flughafen? Erfahren Sie mehr über unsere unterstützenden Serviceleistungen.

Vorabinformationen zu Ihrem Rollstuhl

Wir bitten Sie, uns die unten aufgeführten Angaben im Voraus zukommen zu lassen. Auf diese Weise können wir sicherstellen, dass auf Ihrer Reise alles reibungslos verläuft.

  • Haben Sie einen elektrischen oder einen handbetriebenen Rollstuhl?
  • Ist Ihr Rollstuhl zusammenklappbar?
  • Was sind die Abmessungen und das Gewicht des zusammengeklappten Rollstuhls?
  • Wenn der Rollstuhl elektrisch betrieben wird, ist die Stromquelle eine Trocken- oder eine Nassbatterie? Wie kann die Batterie entfernt werden?
  • Reisen Sie allein oder werden Sie von einer Person begleitet, z. B. von einem Betreuer?
  • Benötigen Sie Unterstützung am Flughafen oder können Sie den Weg vom Check-in bis zum Gate allein bewältigen?
  • Benötigen Sie Hilfe, um vom Rollstuhl in den Flugzeugsitz zu gelangen?
  • Benötigen Sie Hilfe beim Treppensteigen?
  • Nehmen Sie zusätzliche medizinische Geräte oder medizinische Hilfsmittel mit an Bord?

Maximale Grössen für Rollstühle oder Mobilitätshilfen

Flugzeugtyp

Airbus A319/A320/A321

Airbus A330/A350

ATR (Norra)

Embraer 190 (Norra)

Max. Abmessungen

130 x 130 x 100 cm

135 x 135 x 150 cm

150 x 50 x 143 cm

140 x 70 x 71 cm

Max. Gewicht

300 kg

300 kg

200 kg

200 kg

Bei Ankunft

Am Zielort wird Ihnen der Rollstuhl entweder an der Flugzeugtür oder in der Ankunftshalle des Flughafens ausgehändigt.

Wenn Ihr Rollstuhl in die Ankunftshalle gebracht wird, werden Sie mit einem Rollstuhl vom Flugzeug in die Ankunftshalle gebracht, um dort Ihren eigenen Rollstuhl in Empfang zu nehmen.

Navigiert zu Seite: Reisen mit einem Rollstuhl oder anderen Mobilitätshilfen