Push for change

Veränderungen beginnen mit kleinen Maßnahmen. Zwar können wir die Welt nicht auf Knopfdruck verändern, aber wir können uns auf eine Reise in eine nachhaltigere Zukunft begeben.

Kompensation von Flugemissionen

Kompensation der CO2-Emissionen Ihres Fluges durch Unterstützung eines Projekts zur Reduzierung von Emissionen. Spenden Sie 1 € für einen Hin- und Rückflug innerhalb Finnlands, 2 € für einen Hin- und Rückflug innerhalb Europas oder 6 € für einen interkontinentalen Hin- und Rückflug. Die Spenden fließen vollständig in ein Projekt zur Emissionsreduzierung in Mosambik.

Biokraftstoff kaufen

Biokraftstoff kann die Emissionen im Vergleich zur gleichen Menge fossiler Brennstoffe um 60 bis 80 % senken. Flugbenzin enthält maximal 50 % Biokomponenten und hat in der Regel einen Biokraftstoffanteil von wenigen Prozent. Der von uns verwendete Biokraftstoff wird aus Altöl hergestellt. Kaufen Sie Biokraftstoff für 10 €, 20 € oder 65 €.

Push For Change abspielen – Finnair-Service für CO2-Kompensation und Biokraftstoff (wird in neuer Registerkarte geöffnet)

Kompensieren oder senken Sie Ihre CO2-Emissionen

Sie können die CO2-Emissionen Ihres Fluges kompensieren, indem Sie ein Projekt zur Einführung effizienter Kochtöpfe in Mosambik fördern. Mit dem Projekt wird das Fällen von Feuerholz in lokalen Wäldern reduziert und so der Erhalt von Kohlenstoffdioxidsenken unterstützt. Das Projekt wird auch positive soziale Auswirkungen auf das Leben von Frauen und Mädchen haben. Unser Partner in diesem Projekt ist NEFCO, ein von den skandinavischen Regierungen gegründetes Finanzinstitut, das nachhaltige Projekte für ökologisches Wachstum und Klimaschutz finanziert.

Unterstützung für Biokraftstoff kommt direkt Flügen zugute, bei denen Biokraftstoff verwendet wird. Der Biokraftstoff für Finnair-Flüge stammt von SkyNRG in Kalifornien und wird aus Altöl hergestellt. Biokraftstoff ist derzeit drei- bis fünfmal teurer als konventionelles Kerosin. Biokraftstoff ist nur begrenzt verfügbar, und das Vertriebsnetz ist immer noch eingeschränkt. Diese Situation wird sich nur mit zunehmender Verbreitung von Biokraftstoff verbessern.

Flugbenzin enthält maximal 50 % Biokomponenten und hat in der Regel einen Biokraftstoffanteil von wenigen Prozent. Der hier für Flüge innerhalb Finnlands und Europas sowie für interkontinentale Hin- und Rückflüge angegebene Preis für Biokraftstoff basiert auf einem Szenario, bei dem das verwendete Flugbenzin einen Biokraftstoffanteil von 15 % aufweist und bei dem alle Passagiere die Verwendung von Biokraftstoff unterstützen.

Für nachhaltigere Flüge

Veränderungen erfordern Ausdauer. Aus diesem Grund arbeiten wir in verschiedener Weise daran, die Umweltauswirkungen von Flugreisen zu reduzieren.

Als Reaktion auf die Wünsche unserer Kunden bieten wir jetzt die Möglichkeit, Emissionen zu kompensieren oder zu reduzieren. Im Sommer 2018 führten wir eine Verbraucherstudie durch. Diese ergab, dass die meisten Finnen bereit sind, für die Reduzierung von Emissionen, die durch Flugreisen entstehen, zu bezahlen, wenn Einnahmen aus zusätzlichen Gebühren direkt in Umweltprojekte und in die Förderung von Nachhaltigkeit fließen. Die Befragten sind der Meinung, dass die Verwendung von Biokraftstoffen und Kohlenstoffdioxidsenken die besten Möglichkeiten zur Reduzierung der Umweltauswirkungen von Flugreisen darstellen. Aus diesem Grund freuen wir uns, unseren Kunden diese Optionen anbieten zu können.

Die Luftfahrtbranche strebt eine Verbesserung der Kraftstoffeffizienz um 1,5 % pro Jahr an, um ab 2020 ein klimaneutrales Wachstum zu erreichen und die Gesamtemissionen gemessen am Niveau von 2005 bis 2050 zu halbieren. Zusätzlich hat sich Finnair als eigenes Ziel gesetzt, die Kohlendioxidemissionen bis 2020 im Vergleich zum Niveau von 2013 um 17 % zu senken.

Der Kraftstoffverbrauch ist der wichtigste Faktor bei Umweltauswirkungen von Flugreisen. Wir haben in moderne, kraftstoffsparende Flugzeuge investiert: Unsere neuen Maschinen des Typs Airbus A350 erzeugen rund 25 % weniger Emissionen als Flugzeuge der vorherigen Generation.

Wir sind stets bestrebt, die kürzeste Flugstrecke zu fliegen und das Gewicht im Flugzeug zu reduzieren. So wirkt sich beispielsweise das leichtere Geschirr, das wir an Bord unseres Flugzeugs verwenden, direkt auf den Kraftstoffverbrauch aus. Das Gewicht ist daher ein Kriterium für alle Materialien, die an Bord unserer Flugzeuge gelangen.

Finnair beteiligt sich am Emissionshandelssystem der EU. Darüber hinaus zahlen wir in verschiedenen Ländern verschiedene umweltbezogene Gebühren.

Menschen möchten und müssen reisen – wir möchten Lösungen anbieten, die es ermöglichen, verantwortungsbewusst zu fliegen.

Häufig gestellte Fragen