Reisedokumente und Vorabinformationen für die Einreise in die Vereinigten Staaten

Anforderungen bezüglich Reisedokumenten

  • US-Bürger benötigen einen gültigen US-Reisepass.
  • Besucher, die in oder über die USA reisen, benötigen einen gültigen Reisepass sowie eines der folgenden Dokumente:
    • ein gültiges Visum
    • eine Genehmigung zur Reise im Rahmen des Visa Waiver Program (VWP) durch das Elektronische System für Reisegenehmigung in die USA (ESTA)
    • eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis (Green Card)

Wenn Sie aus den, in die oder über die USA fliegen, lesen Sie bitte die unten aufgeführten Anforderungen durch. Sie müssen möglicherweise einige oder alle dieser Anforderungen erfüllen – wenn obligatorische Anforderungen nicht erfüllt sind, werden Sie möglicherweise nicht an Bord Ihres Fluges genommen.

Das Visa Waiver Program (VWP)

Staatsbürger der unten aufgeführten Länder können ohne Visum in die USA einreisen, wenn sie die US VWP-Anforderungen erfüllen:

  • Der Aufenthalt übersteigt die Dauer von 90 Tagen nicht.
  • Sie verfügen über ein bestätigtes Rückflugticket oder ein Ticket für einen internationalen Anschlussflug (E-Tickets und E-Ticket-Belege werden akzeptiert).
  • Sie verfügen über ausreichend Geld, um Ihren gesamten Aufenthalt zu decken.
  • Sie reisen mit einer Fluggesellschaft in die USA, die am VWP teilnimmt, z. B. Finnair.
  • Sie verfügen über einen gültigen, maschinenlesbaren Reisepass. Wenn Ihr Reisepass am oder nach dem 26. Oktober 2006 ausgestellt wurde, sollte es sich um einen sogenannten biometrischen Reisepass handeln, der einen Mikrochip und das folgende Symbol auf der Vorderseite aufweist:
  • Im Falle von Bürgern bestimmter Länder werden nur biometrische Reisepässe akzeptiert. Bei finnischen Staatsbürgern werden vor dem 26. Oktober 2006 ausgestellte Reisepässe auch dann akzeptiert, wenn sie nicht biometrisch sind.
Beachten Sie, dass Kinder, die mit auf dem Reisepass eines Erwachsenen reisen, nicht im Rahmen des VWP einreisen können, da ihre Informationen aus dem Reisepass nicht elektronisch gelesen werden können. Alle Kinder, die in die USA reisen, müssen daher über einen eigenen maschinenlesbaren oder elektronischen Reisepass verfügen.

Zu den aktuellen VWP-Ländern gehören:

Andorra, Australien, Belgien, Brunei, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Japan, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Monaco, Neuseeland, die Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, San Marino, Schweden, die Schweiz, Singapur, die Slowakei, Slowenien, Spanien, Südkorea, die Tschechische Republik und Ungarn.

Weitere Informationen zum VWP finden Sie unter: http://www.cbp.gov/xp/cgov/travel/id_visa/business_pleasure/vwp/

ESTA-Reiseerlaubnis

Das Heimatschutzministerium der Vereinigten Staaten (United States Department of Homeland Security, DHS) bzw. die Zoll- und Grenzschutzbehörde der Vereinigten Staaten (Customs and Border Protection, CBP) hat die elektronische Einreisegenehmigung (Electronic System for Travel Authorization, ESTA) eingeführt. ESTA ist ein automatisiertes System, mit dem ermittelt wird, ob eine Reiseberechtigung von USA-Reisenden im Rahmen des Visa Waiver Program vorliegt oder ob eine Einreise zu Strafverfolgung oder Sicherheitsrisiken führt. Eine ESTA-Reisegenehmigung ist obligatorisch für Besucher, die im Rahmen des VWP in die USA einreisen.

Das DHS empfiehlt die Einreichung Ihres ESTA-Antrags über die CBP-Website mindestens 72 Stunden vor Reiseantritt. Kinder jeden Alters mit oder ohne Begleitung Erwachsener müssen eine unabhängige ESTA-Genehmigung erhalten. Reisende mit gültigen Visa können dennoch für den auf dem Visum genannten Zweck in die USA reisen. Wenn Sie mit einem gültigen Visum reisen, benötigen Sie keine ESTA-Genehmigung.

Wenn Sie eine ESTA-Genehmigung beantragen, erhalten Sie eine Referenznummer zur Bestätigung Ihres Antrags, die Sie zu Ihrer eigenen Referenz aufbewahren sollten. Wenn Sie im Rahmen des VWP reisen, müssen Sie diese Referenznummer oder einen Ausdruck Ihrer ESTA-Genehmigung nicht bei Finnair vorlegen. Ihr ESTA-Status wird automatisch beim Check-In über eine elektronische Verbindung zwischen Finnair und der US-amerikanischen Zoll- und Grenzschutzbehörde geprüft.

Die US-amerikanische Zoll- und Grenzschutzbehörde berechnet eine Gebühr von 14 USD pro erteilter ESTA-Reisegenehmigung. Diese Gebühr muss online mit Kreditkarte oder Geldkarte bezahlt werden.

Sie können eine ESTA-Genehmigung beantragen unter: https://esta.cbp.dhs.gov/Folgen Sie den Anweisungen und beantworten Sie alle erforderlichen Fragen. Senden Sie dann Ihren Antrag für eine Reisegenehmigung ab. Die ESTA-Website steht in mehreren Sprachen zur Verfügung.

Weitere Informationen zu ESTA finden Sie unter: http://www.cbp.gov/xp/cgov/travel/id_visa/esta/.

Ihre erteilte ESTA-Reisegenehmigung ist zwei Jahre oder bis zum Ablauf Ihres Reisepasses gültig, je nachdem, was zuerst kommt. Wenn Sie mit einem Reisepass reisen möchten, der nicht dem auf Ihrer ESTA-Genehmigung angegebenen entspricht, müssen Sie einen neuen ESTA-Antrag einreichen.

Wenn Ihr ESTA-Antrag abgelehnt wird und Sie Ihre Reise fortsetzen möchten, müssen Sie ein Nichteinwanderer-Visum bei einer US-Botschaft oder einem US-Konsulat beantragen. Weitere Informationen zur Beantragung von Visa finden Sie unter: www.travel.state.gov.

Vorabinformationen zu Passagieren

Die US-amerikanische Zoll- und Grenzschutzbehörde verlangt von Fluggesellschaften die Angabe von Vorabinformationen zu allen Passagieren, die in die, aus den oder über die USA reisen. Daher müssen Sie uns folgende Informationen vor Reiseantritt zukommen lassen – Angaben zu Ihrem Reisepass und die vollständige Adresse für Ihre erste Nacht in den USA (einschließlich Straßenname und Hausnummer, Ort, Bundesstaat und Postleitzahl).

Sie können Ihrer Reservierung all diese Informationen mithilfe der Funktion Buchung verwalten auf unserer Website hinzufügen.

TSA „Secure Flight“-Informationen

Die Abteilung TSA (Transportation Security Administration) des US-Heimatschutzministeriums führt ein Programm zum sicheren Fliegen („Secure Flight“-Programm) durch. Dadurch ist Finnair gezwungen, die unten genannten Passagierinformationen mindestens 72 Stunden vor Abflug bei der TSA einzureichen. Wenn eine Reservierung weniger als 72 Stunden vor Abflug erfolgt, senden wir diese Informationen unverzüglich.

Wir erhalten einen Sicherheitsunbedenklichkeitsentscheid von der TSA für jeden Passagier, der in die, aus den oder über die USA reist. Wenn die TSA diesen Entscheid für einen bestimmten Passagier nicht ausstellt, können wir diesen Passagier nicht befördern. Um Sanktionen zu vermeiden, stornieren wir eventuell Reservierungen, für die nicht alle erforderlichen Passagierinformationen angegeben wurden.

Um sicherzustellen, dass wir alle Ihre vorgeschriebenen Secure-Flight-Informationen haben, geben Sie Ihre Reisepassdaten mithilfe der Funktion Buchung verwalten auf unserer Website ein, oder senden Sie Ihre Daten an Ihr Reisebüro.

Bei der Reservierung erforderliche Passagierinformationen gemäß dem „Secure Flight“-Programm

Folgende Informationen gemäß dem „Secure Flight“-Programm müssen Sie bei der Reservierung angeben:

  • Vollständiger Name (genau wie in Ihrem Reisepass stehend)
  • Geschlecht
  • Geburtsdatum
  • „Redress Number“, wenn Sie eine solche von den US-Behörden erhalten haben
Datenschutzhinweis: Die US-Bundesbehörde TSA (Transportation Security Administration) schreibt vor, dass Sie Ihren vollständigen Namen, das Geburtsdatum und Ihr Geschlecht zur Abgleichung mit der Liste beobachteter Personen angeben müssen (nachzulesen im 49 U.S.C. Abschnitt 114, Intelligence Reform and Terrorism Prevention Act 2004 und 49 C.F.R Abschnitte 1540 und 1560). Sie können auch Ihre „Redress Number“ angeben, falls Sie eine haben. Wenn Sie nicht Ihren vollständigen Namen, das Geburtsdatum und Ihr Geschlecht angeben, werden Ihnen möglicherweise die Beförderung oder der Zugang zum Boarding-Bereich verweigert. Die TSA darf die zur Verfügung gestellten Informationen an die Strafverfolgungsbehörden oder den Geheimdienst weitergeben. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien der TSA oder zum System der Aufzeichnungsmitteilungen und der Datenschutz-Folgenabschätzung finden Sie auf der TSA-Website – www.tsa.gov.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.tsa.gov/stakeholders/secure-flight-program

Gesetzliches Recht zum Erhalt von Vorabinformationen

Zusätzlich zum Erhalt von Vorabinformationen zu Passagieren und „Secure Flight“-Daten hat die Zoll- und Grenzschutzbehörde der USA ein gesetzliches Recht zum Erhalt bestimmter Informationen zu Reservierungen für Finnair-Flüge in die, aus den und über die USA. Passagiere werden bei der Reservierung darüber informiert.

Das US-VISIT Program

Das US-VISIT Program soll die Sicherheit der Besucher der USA sowie der US-Bürger verbessern. Es werden von allen Besuchern bei der Ein- und Ausreise bestimmte Daten erfasst. Derzeit gilt dieser Prozess für alle Passagiere zwischen 14 und 79 Jahren, die mit Visum in die USA reisen, sowie für alle Passagiere, die im Rahmen des VWP reisen.

Bei Ankunft in den USA erfasst der Beamte am Einwanderungsschalter auch Informationen der Besucher in Form von Fingerabdrücken und eines Digitalfotos.

Alle Besucherdaten werden sicher gespeichert und stehen nur autorisierten Beamten und ausgewählten Strafverfolgungsbehörden nach Bedarf für ihre Arbeit zum Schutz der USA zur Verfügung.

Weitere Informationen zum US-VISIT Program finden Sie unter http://www.dhs.gov/files/programs/usv.shtm.

 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
Wir verwenden Cookies, um die Benutzererfahrung für Sie zu verbessern. Wenn Sie diese Seite verwenden, erklären Sie sich mit der Platzierung von Cookies auf Ihrem Gerät einverstanden. Weitere Informationen finden Sie auf dieser Website im Abschnitt Cookies und Datenschutzrichtlinien sowie in den Nutzungsbedingungen.